Erfahrungsbericht Rehkitzrettung mit der Drohne

 

In Garding wurden erste Erfahrungen mit der Drohnenarbeit gemacht. Hier ein Erfahrungsbericht: Das Gebiet umfasst rund 1700 ha, aufgeteilt in 3 Reviere. Der Rehwildbestand liegt bei etwa 40 Stück mit Schwerpunkt in einem Revier mit überwiegend ackerbaulicher Nutzung. In den übrigen Revieren mit Weidehaltung nimmt die Mähnutzung stark zu. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zum Mähtod von Rehkitzen, Hasen und Verlusten von Gelegen trotz Hundearbeit.

 

Vor zwei Jahren fasste der Hegering den Beschluss zur Anschaffung einer Drohne. Nach einer Informationsveranstaltung mit Jägern, Mitgliedern der Feuerwehr und Landbewirtschaftern (die aus Tierschutzgründen verantwortlich sind) war man sich schnell einig: Die Landeigentümer stellten zur Anschaffung einer Drohne 3000 Euro zur 

Verfügung; weiter 2500 Euro kamen von der Stadt Garding. In Verantwortung der Feuerwehr wurde dann die Drohne mit einem Gewicht von zwei Kilo angeschafft. Die Feuerwehr verpflichtete sich die Drohne neben anderen Einsätzen zur Kitzsuche einzusetzen.

 

2020 war dann das erste Einsatzjahr. Die Bewirtschafter meldeten kurzfristig ihren Mähtermin an den Hegeringleiter. Frühmorgens zwischen 4.30 und 5.00Uhr ging es dann neunmal zum Einsatz. Feuerwehr, Jäger und Interessierte waren pünktlich zur Stelle und so konnten rund 200 ha abgesucht werden. Die gefundenen Rehkitze wurden am Grabenrand in Körbe verbracht und der Platz mit weißen Pfählen markiert. 

 

Nach der Mahd wurden sie sofort freigelassen. Etliche Hasen und Gelege wurden ebenfalls gefunden. Hasen wurden aus der Fläche vertrieben, Gelege teilweise zu Brutmaschinen gebracht. Bei den neun Einsätzen wurde im Durchschnitt jeweils ein Kitz vor dem sicheren Mähtod gerettet.

 

Durch Beobachtungen wurde festgestellt, dass die Ricken ihre Kitze aus den Flächen führten und kein Landwirt meldete Mähtod von Kitzen. Für unsere Reviere , mit nicht so starken Rehwildbesatz, sehen wir ein erfolgreiches Verfahren und werden in den nächsten Jahren mit Elan weitermachen. Bei der Drohne handelt es sich um eine YUNEEC H520 mit einer Wärmebild- und Restlichtkamera (CGOET); zur Steuerung werden zwei Fernbedienungen ST 16S verwendet. Diese Ausstattung reicht für unsere Einsatzfläche, hat einwandfrei funktioniert, auch bei Wind. Zwei Personen zum Fliegen (Feuerwehr) und drei Fänger (Jäger) sind ausreichend. Hervorheben möchte ich noch die hervorragende Arbeit zwischen Feuerwehr, Jägern und Landbewirtschaftern.

 

Kreismeisterschaft im jagdlichen Schießen abgesagt

 

Wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Pandemie wird die Kreismeisterschaft im jagdlichen Schießen 2020 nicht durchgeführt.

Schießen und der richtige Umgang mit der Waffe sind wichtiger Bestandteil der Jagd. Deswegen ist es denkbar, im Herbst ein kleines Pokalschießen zu organisieren. Sofern wir uns dazu entscheiden, werde ich euch dieses mitteilen.

 

Ich möchte darauf hinweisen, dass die Schießstände geöffnet haben, ein Übungsschießen ist also möglich. Wenn es Schützen gibt, die in diesem Jahr die Leistungsnadel Bronze absolvieren möchten, ist dies ebenfalls möglich, bitte wendet Euch an mich.

 

Der Kreisschießwart

Wanderungen im Katinger Watt ab Juni

 

Seit Juni 2020 finden wieder die geführten Wanderungen im Katinger Watt statt. Immer Mittwochs ab 15 Uhr heißt es dann "Mit dem Jäger auf den Spuren von Eisvogel und Seeadler" oder "Küstennatur im Wandel: Vom Seehund zum Seeadler."

Die leichten Wanderungen dauern etwa zwei Stunden, Treffpunkt ist der Kiek Ut Aussichtspunkt, eine Anmeldung ist nur für Gruppen erforderlich und zwar unter 04961 / 61420 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Die Teilnahme ist für Kinder kostenlos, Erwachsene zahlen 5 Euro, Gruppen pauschal 50 Euro.

 

Die Jahreshauptversammlung ist abgesagt!

 

Wegen der geltenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens im Zuge der Corona-Pandemie ist auch die Jahreshauptversammlung abgesagt. Sobald hier weitere Informationen vorliegen, entscheidet der Vorstand über einen neuen Termin, zu dem alle rechtzeitig eingeladen werden. Da die anstehenden Wahlen nicht stattfinden können, bleiben alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder, Obleute, Beisitzer, Kassenprüfer etc. bis auf weiteres geschäftsführend im Amt. 

 

Bitte denkt daran, Eure E-Mail-Adressen an den Obmann für Öffentlichkeitsarbeit, Bodo Scheffels (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) zu senden, damit Ihr schnell alle Informationen bekommt.

 

Mit Waidmannsheil 

 

Der Vorstand

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

der Kreisjägerschaft Eiderstedt e.V.

 

Am Mittwoch, den 22.04.2020 um 20:00 Uhr, findet im Kirchspielkrug Kating, Dorfstraße 9, 25832 Kating, die Jahreshauptversammlung 2020 der Kreisjägerschaft Eiderstedt e.V. statt. Die Tagesordnung:                       

 

TAGESORDNUNG

 

  1.      Begrüßung durch die Bläsergruppe der Kreisjägerschaft Eiderstedt

  2.      Genehmigung der Tagesordnung und Feststellen der Beschlussfähigkeit

  3.      Ehrung der verstorbenen Mitglieder 

  4.      Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 10.04.2019

  5.      Grußworte der Gäste

  6.       Bericht des Kreisjägermeisters sowie Beurteilung der Gehörne

  7.      Bericht des Vorstands und der Obleute

(1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Schriftführer, Hundeobmann, Obfrau Jagdhornblasen, Obmann Schießwesen, Obmann Jagd- und Wildschutz, Obmann Öffentlichkeitsarbeit, Betreuer Naturlehrpfad)

  8.       Kassenbericht 2019 des amtierenden Schatzmeisters Hermann Agge

  9.      Bericht der Kassenprüfer  (Ranga Sierck und Reinhard Lucassen)

 10.     Entlastung des Vorstandes        

 11.      Ehrung für langjährige Mitgliedschaft im DJV / LJV

 12.      Wahlen

  • Schatzmeisterin / Schatzmeister (für die Dauer von 3 Jahren – wie übriger Vorstand)
  • Obfrau / Obmann für Jagdhundewesen (für die Dauer von 3 Jahren  -wie vor-)
  • Obmann / Obfrau für Jagd- und Wildschutz (für die Dauer von 3 Jahren  -wie vor-)
  • Obfrau / Obmann für Jagdhornblasen (für die Dauer von 3 Jahren  -wie vor-)
  • Wahl von Stellvertreterinnen / -vertretern für alle Vorstandsämter
  • Wahl eines Kassenprüfers für R. Lucassen (Ranga Sierck bleibt noch 1 Jahr im Amt)

  13.     Vorstellung des Haushaltsplans 2020 der Kreisjägerschaft Eiderstedt e.V.

  14.     Austragung der Hubertusmesse 2020  (Fr. 06.11.2020 in Kating)

  15.     Terminvorschlag für die Jahreshauptversammlung  2021               

            Vorschlag: am Mittwoch den 21.04.2021 um 20:00 Uhr in Uelvesbüll

  16.     Anträge

  17.     Verschiedenes   /  Aussprache

 

Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 01.04.2020 beim Vorstand schriftlich einzureichen.

 

Ab 19.30 Uhr findet im Tagungslokal die Gehörnschau der Jagdstrecke 2019/2020 statt. (Bitte Trophäen rechtzeitig auf der Gehörnwand aufhängen.)