Siehe auch unter "Downloads"

 

Kreisjägerschaft Eiderstedt (KJE)

Protokoll des Treffens der Hundeobleute der Hegeringe

am Dienstag dem 13. Februar 2018 um 19.30 Uhr

im „Marschenblick“ in Harblek

Es sind erschienen:

Kreishundeobmann:

Willi Schmidt (Kreishundeobmann/Hundeobmann Oldenswort)

Hennings, Gerd (stellvertretender Kreishundeobmann Kating)

Hundeobleute der Hegeringe:

Thordsen, Christina, (Tetenbüll)

Lamp, Harald (Uelvesbüll)

Piehl, Karl-Heinrich (Tönning)

Jacobs, Hans-Uwe (Osterhever)

Bischoff, Björn (Welt)

Deblitz, Sonja (St. Peter-Ording)

Wieck, Leonhard (Witzwort) Stellvertreter

Schill, Reinhard (Kotzenbüll)

Willy Witt (Tating)

Thomas Posselt (Tümlauerkoog)

Matthiesen, Dirk (Garding) fehlt entschuldigt

Gäste:

Schmidt, Inge (Oldenswort)

Deblitz, Kurt (Garding)

Hars, Detlef (Oldenswort)

Beate Fischer Oldenswort

Karsten Lamp Uelvesbüll

Helmut Plähn St. Peter-Ording

TOP 1: Begrüßung

Der Kreishundeobmann begrüßt die Hegeringshundobleute und die Gäste. Er weist darauf hin, dass die Hegeringshundeobleute alle schriftlich über die Hegeringsleiter eingeladen wurden und dass die Versammlung in den Husumer Nachrichten und auf der Homepage angekündigt wurde.

Top 2: Jahresbericht 2017

Der Kreishundeobmann bedankt sich bei allen, die im vergangenen Jahr die Hundearbeit in Eiderstedt unterstützt haben, insbesondere bei den Revierinhabern der Feld-, und Wasserreviere sowie den Landesforsten für die Übungsmöglichkeiten im Wald des Katinger Watts. Er bedankt sich bei all denen, die ihn in seiner Arbeit bei der Hundeausbildung unterstützt haben. Weiter dankt er seiner Frau Inge Schmidt, die ihm bei den Übungsstunden immer zur Seite steht. Weiter dankt er Gerd Hennings und Kurt Deblitz für deren Hilfe bei den Übungsstunden. Er dankt Gerd Hennings und Reinhard Schill, dafür dass sie bei den Übungen am Wasser immer mit ihren brauchbaren Hunden zur Verfügung stehen, damit vor allem dann, wenn mit lebendem Wild gearbeitet wird sichergestellt ist, dass alle Tiere tierschutzgerecht nachgesucht und zur Strecke gebracht werden können. Er dankt den Hegeringen, die für die Pokalsuchen Preise gestiftet haben und Reinhard Schill für die Bereitschaft jedes Jahr das Versammlungsprotokoll zu schreiben.

Am 13.02.2017 hat das Treffen der Hegeringshundeobleute stattgefunden.

Am 23.04.2017 hat anlässlich der Pflanzenbörse in Garding ein Vorstellung diverser Jagdhunderassen stattgefunden.

a) Ausbildungslehrgänge

Der Ausbildungslehrgang für die Vorbereitung auf die Bringtreueprüfung ist ebenso wie die Prüfung mangels Nachfrage ausgefallen.

Am Lehrgang zur Vorbereitung auf die Anlagenprüfungen des JGHV bzw. zur Erlangung der jagdlichen Brauchbarkeit haben 5 Hunde teilgenommen. Davon 2 Terrier, von denen einer kurz nach Bestehen der Prüfung zu Tode gekommen ist. Von den 3 Vorstehhunden ist einer nicht zur Prüfung angetreten. Die anderen beiden wurden mit gutem Erfolg auf Anlagen- bzw. Brauchbarkeitsprüfungen geführt.

b) Lehrgangs- und Kreispokalsuche

Die Pokalsuchen haben am 7. Oktober 2017 bei schlechtesten Wetterverhältnissen in Revieren um Oldenswort und Witzwort stattgefunden. Suchenlokal war der Gasthof „Marschenblick“ in Harblek. Der Kreishundeobmann bedankt sich bei den Richtern, die sich zur Verfügung gestellt haben.

Suchensieger wurden Henri Piehl aus Kating bei der Lehrganspokalsuche und Frank Peters aus Oldenswort bei der Kreispokalsuche.

TOP 3: Ausbildungslehrgänge 2018

Die Nachfrage ist in diesem Jahr sehr gut. Die Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Bringtreue und zu den weiteren Prüfungen haben bereits am 21.01.2018 begonnen. Für die Bringtreue üben 6 Hundeführer mit ihren Hunden und für die Anlagen- bzw. Brauchbarkeitsprüfungen 9 Teilnehmer. Zur Zeit finden die Übungen für beide Gruppen Sonnabends um 14.00 statt. Treffpunkt ist der Parkplatz Schute im Katinger Watt.

TOP 4: Termine 2018

a) Lehrganspokalsuche

Termin Sonnabend der 06. Oktober 2018, Suchenlokal Gasthof Marschenblick in Harbleck.

b) Sonstiges

Ob und wann die Pflanzenbörse in Garding stattfindet, ist bis dato nicht bekannt.

(Nachträgliche Information: Die Pflanzenbörse wird in 2018 nicht stattfinden)

TOP 5: Verschiedenes

Der Kreishundeobmann beantwortet eine Frage zum Jagdhundeentschädigungsfonds.

Harald Lamp weist darauf hin, dass die Jagdbehörde versucht festzustellen in welchen Hegeringen brauchbare Jagdhunde gehalten werden.

Ende der Sitzung um 20.25 Uhr.

Tönning den 14.02.2018

Reinhard Schill